I international

Zwar wächst der deutsche Privatschulsektor seit einigen Jahren rasant an und stellt mit rund 5600 Privatschulen und gut einer Million Schüler bereits eine beträchtliche Größe dar. Doch im internationalen Vergleich ist er noch relativ klein. In einigen Staaten im europäischen Ausland setzt man deutlich stärker auf Privatschul-Ausbildung. In den Niederlanden etwa besuchen drei Viertel der Kinder und Jugendlichen Privatschulen. Allerdings erhalten diese auch eine deutlich höhere staatliche Subvention. Sie werden nach demselben Schlüssel der öffentlichen Schulen finanziert, während Privatschulen in Deutschland nur etwa 60 Prozent erhalten. In Belgien lernt mehr als die Hälfte der Kinder an privaten Schulen, in Malta, Spanien und Frankreich sind es 20 bis 30Prozent. Der EU-Druchschnitt liegt bei 13,5 Prozent (2008).

Diese Seite verwendet Cookies zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Webseiten. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.