Schlagwortarchive: Erziehung

Antiautoritäre Erziehung – was ist das eigentlich?

Freches Mädchen versteckt sich im Wäschekorb antiautoritäre Erziehung

Antiautoritär: dieses Wort wird allzu oft und gerne herangezogen, wenn eine Familie scheinbar ohne Regelwerk und Restriktionen lebt. Doch wann folgen Eltern bewusst der antiautoritären Erziehungsphilosophie und wann sind sie einfach nur unmotiviert und vernachlässigend? Antiautoritäre Erziehung ist eine Erfindung der 1960er und 1970er Jahre. Entstanden ist diese Philosophie, die das Kind zuallererst als gleichbedeutende Person ernstnimmt, als reformierende Reaktion auf die strenge Erziehung der Generationen zuvor. Doch was steckt hinter diesem Wort? Welche Ziele, Leitbilder und Normen verfolgt antiautoritäre Erziehung?

Erziehung heute mehr Kopfarbeit denn je

Erziehungsratgeber stellen Eltern-Kind-Beziehung ins Zentrum:Mutter und Tochter beim Buch vorlesen und lächeln

Nie wurden mehr Erziehungsratgeber verkauft, nie mehr Elternkurse besucht als heute. Was Kritiker als Ratgeberitis beschimpfen, ist letztlich nur der lobenswerte Versuch heutiger Eltern, alles richtig zu machen. Mehr als früher wissen Eltern um ihre immense Verantwortung. Der Erziehungsauftrag heute ist ein anderer als noch vor einer Generation.

Ich bin ein unvorbildliches Vorbild

Eltern sind immer Vorbild, manchmal fällt das aber schwer

Eltern sind das wichtigste Vorbild, das ist mir klar. Oder, wie Jesper Juul es ausdrückt: “Kinder machen nicht das, was wir sagen, sondern das, was wir tun.” Es ist also viel wirksamer, sich selbst als gutes Vorbild im Beisein des Kindes stets freundlich bei anderen zu bedanken, als diesen schrecklichen Satz: “Wie sagt man?” regelmäßig zu wiederholen, wenn das Kind beim Metzger eine Wurstscheibe geschenkt bekommt.

Mein Kind ist jetzt ein Schulkind – Zeit zum Loslassen

Kind in großen Schuhen eltern müssen loslassen

Der Wechsel vom Kindergarten in die Schule ist ein bedeutender Einschnitt im Leben eines Kindes. Doch nicht nur für das Kind ist dies ein großer Schritt. Auch Eltern müssen mit der neuen Selbstständigkeit ihres Kindes umzugehen lernen. Es ist wieder einmal Zeit lozulassen, um das Kind angemessen in den neuen Lebensabschnitt begleiten zu können.

“Nur wer hinfällt, kann lernen, selber wieder aufzustehen”

Kind nach Sturz beim Skaten aufstehen hinfallen

„Wir nehmen unseren Kindern viel zu viel vom eigenen Tun ab“, sagt der Pädagoge Detlef Träbert vom Bundesverband „Aktion Humane Schule“. Er fordert: Eltern und Lehrer sollten Kinder mehr selbst erleben und erlernen lassen. Denn „nur wer hinfällt, kann lernen, selber wieder aufzustehen“.

Eltern, entspannt euch!

Mutter und Sohn albern gegen Stress und Druck von Eltern herum

Eltern in Deutschland fühlen sich gestresster als früher, sagt eine Forsa-Umfrage. Den Druck machen sie sich jedoch vor allem selbst. Schuld ist der Wunsch nach Perfektion.

Es ist das Jahrzehnt der perfekten Eltern. Mama und Papa wollen Karriere machen, die beste Erziehung für ihre Kinder leisten, attraktiver Partner sein, einen engen Freundeskreis unterhalten, fit, gesund, jung und interessant bleiben. Die Folge sind Eltern, die sich enorm unter Druck gesetzt fühlen.

Hochsensibilität und Schule: Ist mein Kind hochsensibel?

Mädchen blickt verträumt in die Kamera Kinder und Hochsensibilität

Zwar ist längst nicht jeder hochsensibel, dem es schnell zu laut, zu voll oder zu stressig wird. Dennoch ist Hochsensibilität für die Betroffenen ein ernstes Thema. Die Forschung geht davon aus, dass bis zu 25 Prozent aller Kinder hochsensibel geboren werden. Unerkannte Hochsensibilität bei Kindern führt leider oft zu völlig unangemessenen Schulkarrieren. Das muss aber nicht sein. Der erste Schritt ist, die Hochsensibilität als solche zu erkennen. Doch woran erkenne ich, dass mein Kind hochsensibel ist? Das sind die ersten Anzeichen:

Mein Kind ist jetzt ein Schulkind – Zeit zum Loslassen

Kind in großen Schuhen eltern müssen loslassen

Der Wechsel vom Kindergarten in die Schule ist ein bedeutender Einschnitt im Leben eines Kindes. Doch nicht nur für das Kind ist dies ein großer Schritt. Auch Eltern müssen mit der neuen Selbstständigkeit ihres Kindes umzugehen lernen. Es ist wieder einmal Zeit lozulassen, um das Kind angemessen in den neuen Lebensabschnitt begleiten zu können.

Diese Seite verwendet Cookies zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Webseiten. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.