Eltern, entspannt euch!

Mutter und Sohn albern gegen Stress und Druck von Eltern herum

Eltern in Deutschland fühlen sich gestresster als früher, sagt eine Forsa-Umfrage. Den Druck machen sie sich jedoch vor allem selbst. Schuld ist der Wunsch nach Perfektion.

Es ist das Jahrzehnt der perfekten Eltern. Mama und Papa wollen Karriere machen, die beste Erziehung für ihre Kinder leisten, attraktiver Partner sein, einen engen Freundeskreis unterhalten, fit, gesund, jung und interessant bleiben. Die Folge sind Eltern, die sich enorm unter Druck gesetzt fühlen. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der Zeitschrift “Eltern”. Demnach ist weniger der Spagat zwischen Job und Familie Schuld an der Überforderung von Eltern, als vielmehr deren hohe Ansprüche an sich selbst.

Eltern wollen perfekt sein

Rund die Hälfte der befragten Männer (56 Prozent) und drei Viertel der Frauen (73 Prozent) sprechen von sehr hohen Ansprüchen und Anforderungen an sich selbst. Nichts wollen Eltern von heute mehr dem Zufall überlassen. Erziehungsratgeber sind seit Jahren der Renner im deutschen Buchhandel. Bei der Wahl des Kinderwagens werden tagelang Erfahrungsberichte in Internet-Foren verglichen. Und wenn es um die Entscheidung für den besten Kindergarten oder die beste Schule für den Junior geht, reihen sich oft wochenlang schlaflose Nächte aneinander. Mehr als 60 Prozent der befragten Eltern leiden eigenen Angaben zufolge unter “Druck durch die hohen Leistungsanforderungen unserer Gesellschaft”.

Doch trotz der großen Anstrengungen genügen die Eltern immer noch nicht ihren eigenen Ansprüchen. So sagen drei Viertel der befragten Frauen, dass sie mit sich als Mutter häufig oder gelegentlich unzufrieden sind. Bei den Männern glauben zwei Drittel, dass sie ihrer Vaterrolle nicht gut genug gerecht werden.

Aber was macht eigentlich eine gute Mutter oder einen guten Vater aus? Die Liste der befragten Eltern ist umfangreich. So antworten die meisten, dass sie immer hinter ihren Kindern stehen wollen und ihnen das Gefühl geben möchten, das Wichtigste auf der Welt zu sein. Viele Eltern zudem an, dass sie sich in der Pflicht sehen, für die sozialen Kontakte ihrer Kinder zu Gleichaltrigen zu sorgen.

Kinder wünschen sich mehr Gelassenheit

Allen Eltern, die sich in diesen Antworten jetzt wiedergefunden haben, sei eine ganz andere Zahl vor Augen gehalten: Rund 90 Prozent der befragten Kinder hingegen halten ihre Eltern nämlich für die besten der Welt. Also, liebe Eltern, entspannt euch! Das kommt übrigens auch beim Nachwuchs gut an: 36 Prozent der Kinder waren davon genervt, dass die Eltern gestresst sind, “weil sie immer alles perfekt machen wollen” und wünschen sich mehr Lockerheit und Gelassenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Webseiten. Mit der weiteren Nutzung erklären Sie hierzu Ihr Einverständnis.